Württembergische Staatseisenbahnen

Home ] Neues auf der Seite ] blog ] Modellbahn ] Um- und Selbstbau ] Württembergische Schmalspurbahnen ] Die große Eisenbahn ] Anstrich und Bezeichnung der Länderbahnen ] Literaturliste ] Links ] Impressum ] [Gästebuch]


 

Die württembergische T 5

Württ. Ac (Albrecht Ebinger)
Württ. ADh (Albrecht Ebinger)
Württ. ADh (Alexander Busch)
Württ. C (Fritz Müller)
Württ. F2
Württ. G12 (Fritz Müller)
Württ. K (Fritz Müller)
Württ. T (Fritz Müller)
Württ. T2 (Fritz Müller)
Württ. T3
Württ. T3 (Fritz Müller)
Württ. T4a
Württ. T5 (Albrecht Ebinger)
Württ. T9 (Fritz Müller)
Württ. T9
Württ. T14
Württ. T18 (Albrecht Ebinger)
Württ. T18 (Fritz Müller)
Württ. Tn (Fritz Müller)
Württ. DT14 (Fritz Müller)
Württ. KL2 (Fritz Müller)
Württembergischer A 901 (Albrecht Ebinger)
Württembergische BCCi  (Fritz Müller)
Württembergischer PwPosti Wü98 (Albrecht Ebinger)
Württembergische Ci (Fritz Müller)
Württ.Gepäckwagen (Fritz Müller)
Württ. P 137 (Fritz Müller)
Württembergischer Gefangenenwagen
Drehgestelle Roco Schnellzugwagen (A.Ebinger)
Württembergischer Gm
Ein anderer Gm
Württembergischer Hs (Albrecht Ebinger)
Württembergischer Litera H
Württ. Litera H (Fritz Müller)
Württ. Litera J (Albrecht Ebinger)
Württembergischer Litera J
Württ. Litera J (Fritz Müller)
Württembergischer Litera J 1591 (Fritz Müller)
Württembergischer Salzwagen (Fritz Müller)
Württembergischer Litera K
Württ. Litera K (Fritz Müller)
Württembergische Langholzwagen (Fritz Müller)
Württembergischer Litera M
Württembergischer Zichorienwagen
Württembergischer Ni
Württembergischer Omq
Württembergischer Omq (Fritz Müller)
Württembergischer Gaswagen (Christian Sauer)
Württ. Bierwagen (Fritz Müller)
Württembergischer Weinfasswagen (Albrecht Ebinger)
Württembergischer Weinwagen (Fritz Müller)
Bad. Ie (Albrecht Ebinger)
Badischer SSml
Elsass-Lothringen S
Elsass-Lothringen Sl
Baureihe 02
Umbauten Albrecht Ebinger
Personenwagen Bernd Beck
Güterwagen Bernd Beck 1
Güterwagen Bernd Beck 2
Baubericht Sächsischer Di (Nils Moh)
Umbau: Sächsischer Gm (Nils Moh)
Baubericht Sächs. Ommt (Nils Moh)

Albrecht Ebinger hat aus dem M+F Bausatz aus der Vor-Brawa-Zeit eine stimmige T5  gebaut und was noch löblicher ist, er hat sie fotografiert und die Bilder samt kleinem Baubericht an mich gesandt.
Lassen wir ihn also selbst zu Wort kommen:

Basis ist ein M+F H0-Bausatz, welcher für damalige Zeiten ein hohes Maß an Detailtreue bot. Für mich aber nicht ausreichend, weshalb ich zahlreiche Änderungen vornahm.

Die Räder aus der Fertigung der Schweizer Eb 3/5 haben einen zu kleinen Raddurchmesser mit 15,7 mm. Außerdem bestehen sie aus Hartblei. Aus vorhandenen Elmoba-Rädern aus den 50er-Jahren mit richtiger Speichenzahl und 17 mm Ø wurde ein Urmodell gefertigt und davon Rotguss-Abgüsse in Auftrag gegeben. Durch den Schwund und das Abdrehen ergab sich leider nicht das erhoffte Maß von 16,5 mm, sondern „nur“ 16,2 mm. Aber immerhin sehen die Räder wesentlich besser aus. Die neuen Laufräder sind Roco-Wagenräder und wurden hinterdreht, die neuen Deichseln stammen von der Schleppachse der Roco „C“ Der im Durchmesser ebenfalls zu kleine Dampfdom wurde als Drehteil neu angefertigt, die zu großen Luftkessel gegen solche von Fleischmann ausgetauscht. Die Zylinder wurden durch Einsetzen eines Zwischenstücks auf 10 mm verbreitert (bei Wolfgang Hug abgeschaut). Da die Lok die frühe DRG-Zeit repräsentieren sollte, wurde ein Gasbehälter unter der vorderen Pufferbohle angebracht und die entsprechenden Lampen. Die viel zu kleine Speisepumpe wurde durch eine von Günther ersetzt. Leider entsprechen die kürzeren Wasserkästen der ersten Serie, der Kohlenkasten jedoch ab der vierten Serie. Dieses kleine Manko ist jedoch tolerierbar. Der Motor wurde gegen einen Faulhaber mit Schwungmasse ausgetauscht, der vorhandene Antrieb ansonsten beibehalten. Die Lackierung erfolgte mit Sprühlack (aus der Dose) mattschwarz auf Nitro-Acryl-Basis, die Beschriftung wurde in „bewährter“ Manier auf dem PC hergestellt.

Albrecht Ebinger

 

Württembergische Staatsbahnen